Schon immer.

Auf uns.

Jede Familie hat ihre wohl gehüteten Geheimrezepte. Im Falle der Familie Lücke hielt dieses zunächst Großvater Heinz und später sein Sohn Dieter Lücke für ganze 60 Jahre unter Verschluss. Lange genug, fanden die Söhne Thomas und Christian Lücke. Immerhin handelte es sich hier nicht um Omas Käsesuppe – sondern um den Kräuterlikör, der als "Felsenfeuer" die Brennerei Lücke einst zu einer der bedeutendsten

im Münsterland machte.

Um den Likör mit neuem Leben zu füllen, bedurfte es einer Brennerei. Auch hier setzte man auf Familientradition. Thomas und Christian Lückes Großmutter war eine geborene Sasse, deren Familien-Feinbrennerei in Schöppingen auch heute noch weitläufig bekannt ist für ihre edlen Feinbrände. Dank der Erfahrung von Rüdiger Sasse und seinem Vater Ernst, Brennmeister in Tradition, entstand ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

60 Jahre später ist die ruhmreiche Legende heute als Freudenfeuer wieder in aller Munde. Die überbrachte Traditionsrezeptur wurde von Hand verfeinert und dem Geschmack der Moderne angepasst. Damit es gestern wie heute heißt:
Schon immer. Auf uns.

Ein Rezept. Zwei Familien.

Das neue Freudenfeuer.

Überliefert aus einer Zeit, in der Schnaps noch vom Fass ausgeschenkt wurde, während es Bier nur in Flaschen gab, orientiert sich die heutige Rezeptur stark am einstigen Originalrezept. Nur leicht wurde sie verfeinert, um den Geschmack noch runder zu machen und zudem heute ausschließlich mit Zutaten von zertifizierter Bio-Qualität. Markant geblieben sind kräftige Kakao- und Zitrusnoten,

die das Freudenfeuer so einzigartig machen.

Im Auftrag des guten Geschmacks.

Im Rahmen eines Workshops bei der Feinbrennerei Sasse wurde die erste Generation des neuen Freudenfeuers im Spätsommer 2017 wieder zurück ins Leben gerufen.

Handverlesene Zutaten, die überbrachte Traditionsrezeptur von Heinz Lücke aus dem Jahr 1947, sowie tiefes Verständnis und Fachkenntnis für feinste Spirituosen.

 

Ein Grund zur Freude.

Die Rückkehr einer Legende:

Das Making of

Einzigartiger Geschmack.

Unendliche Vielfalt.

Ob als gepflegter Digestif, auf Eis oder mit Tonic und Orangenscheibe -

die Familien Lücke und Sasse präsentieren Ihnen heute stolz:

Das beste Freudenfeuer aller Zeiten. Wie schmeckt es Ihnen am besten?

Verraten Sie uns wie Ihnen das Freudenfeuer am besten schmeckt und mit

ein wenig Glück wird Ihr Rezept schon bald hier veröffentlicht.